Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Feedback

Spätestens seit der Hattie-Studie wird Feedback als einer der einflussreichsten Faktoren für den schulischen Lernerfolg betrachtet. Kein Begriff fällt in seinem Buch „Visible learning“ häufiger als der des Feedbacks: „Ein guter Lehrer sieht den Unterricht mit den Augen seiner Schüler“. Aus diesem Grund empfiehlt Hattie das systematische Einholen von Schülerfeedback zum Unterricht.

 

 

 
Schülerfeedback an der GS Bodenwöhr

Im Zuge der systematischen Unterrichtsentwicklung wurde zum Halbjahr des SJs 2016/17 an der GS Bodenwöhr beschlossen, Schülerfeedback zum Unterricht zu etablieren. Hierfür existieren unterschiedliche Konzeptionen und Systeme.  Das Kollegium der GS Bodenwöhr erprobt im Laufe des aktuellen Schuljahrs derzeit die Materialien unterschiedlicher Varianten: 

In Deutschland hat sich vor allem der Erziehungswissenschaftler und Professor für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie an der Universtät Koblenz-Landau Prof. Dr. Andreas Helmke mit der Feedback-Thematik befasst und entsprechende Instrumentarien und Fragebögen entwickelt. Sein Konzept EMU Evidenzbasierte Methoden der Unterrichtsdiagnostik und –entwicklung) bietet interessierten Lehrkräften umfassende Information zum Thema Schülerfeedback sowie Fragebögen und Auswertungsprogramme zum unmittelbaren Einsatz an Schulen. Die abgefragten Kriterien beinhalten alle gesichert wirksamen Aspekte guten Unterrichts, welche auch in die Fragebögen, die in der externen Evaluation an Schulen zum Einsatz kommen, eingearbeitet sind.

 


 

Ein weiteres System zur Selbstevaluation des Unterricht zur gezielten individuellen Unterrichtsentwicklung ist unter der Bezeichnung sefu (Schüler als Experten für Unterricht) bekannt. Seit Februar 2005 wird dieses Konzept im Onlineverfahren an der Friedrich-Schiller-Universität Jena betreut, wissenschaftlich begleitet und fortlaufend weiterentwickelt.  Es wurde auf der Basis des 1996 von Slavin entwickelten QAIT-Modells (Quality of instruction, appropriateness, incentives, time) entwickelt und ist grundsätzlich orientiert an den schulischen Qualitätsrahmen der Länder Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen. Das Verfahren ist komplett webbasiert und vollständig anonym.

 

 

 

Aufgrund der Aktualität der Thematik erleichtern derzeit zunehmend unterschiedliche Feedback-Apps das systematische Einholen von Feedback, auch an Schulen.

Ein Beispiel hierfür ist die Feedback-App edkimo.

Mithilfe dieser App führt die GS Bodenwöhr zum Schuljahresende zwei Befragungen durch:

Zum einen geben die Eltern Rückmeldung zu den Bereichen Schulleben und Unterricht, zum anderen haben die Lehrkräfte die Möglichkeit, mithilfe einer Befragung Feedback zu unterschiedlichen schulspezifischen Themen an die Schulleitung zu geben.

 

https://edkimo.com/de/start

 

 

 

Aktuelles

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

04.07.2022